syrakus

Syrakus

Syrakus

Syrakus war die einzige Stadt der Antike, die es mit Athen aufnehmen konnte, und dies sollte ausreichen, um Sie davon zu überzeugen, Ihre Koffer zu packen! Der große griechische Philosoph Platon besuchte es dreimal, weil er es für die richtige Stadt hielt, um seine ideale Republik zu gründen. Der Mythos von Arethusa ist auch mit Griechenland verbunden, einer griechischen Nymphe, die Artemis in die Quelle von Ortigia verwandelt hat. Nur Artemide (Minerva) wurde der außergewöhnliche Tempel gewidmet, der heute in die Mauern der Kathedrale integriert und noch sichtbar ist.

Der griechische Mythos und die christliche Religion sind die Grundlagen von Syrakus: Hier wurde die erste westliche christliche Kirche gegründet, und San Paolo, der nach Rom reiste, hielt drei Tage in Syrakus an. Einer der beliebtesten Heiligen Italiens, Santa Lucia, wurde in Syrakus geboren und starb, wie Caravaggios Meisterwerk in der Kirche Santa Lucia alla Badia erzählt.

Mythos, Religion, aber auch Wissenschaft, denn Archimedes, der außergewöhnliche Erfinder, wurde in Syrakus geboren und ruht im (vermuteten) Grab im Archäologischen Park von Neapolis. Einer der wichtigsten archäologischen Komplexe der Welt: Theater, Amphitheater und Altar von Gerone verdienen einen Besuch in Syrakus.

Hinzu kommen eine ausgezeichnete Gastronomie, ein herrliches Meer und das milde Klima in fast 12 Monaten im Jahr – für uns ausreichend Gründe, hier einen wundervollen Urlaub zu verbringen.

Sehenswert in Syrakus sind:

  • Ortigia
    Kleine Insel über einen Kilometer groß, der älteste Teil von Syrakus und eine der schönsten bewohnten Inseln der Welt (auch wenn es sich nicht um eine Insel handelt da sie durch die Umbertino-Brücke und die Santa Lucia-Brücke mit dem Festland verbunden ist).
  • Die Kathedrale von Syrakus
  • Kleine Kirche Santa Lucia alla Badia und Caravaggio
  • Der archäologische Park von Neapolis
  • Castello Maniace und Promenade
  • Die Katakomben von San Giovanni und die Krypta von San Marciano

 

Syrakus

Syrakus war die einzige Stadt der Antike, die es mit Athen aufnehmen konnte, und dies sollte ausreichen, um Sie davon zu überzeugen, Ihre Koffer zu packen! Der große griechische Philosoph Platon besuchte es dreimal, weil er es für die richtige Stadt hielt, um seine ideale Republik zu gründen. Der Mythos von Arethusa ist auch mit Griechenland verbunden, einer griechischen Nymphe, die Artemis in die Quelle von Ortigia verwandelt hat. Nur Artemide (Minerva) wurde der außergewöhnliche Tempel gewidmet, der heute in die Mauern der Kathedrale integriert und noch sichtbar ist. 

Der griechische Mythos und die christliche Religion sind die Grundlagen von Syrakus:  Hier wurde die erste westliche christliche Kirche gegründet, und San Paolo, der nach Rom reiste, hielt drei Tage in Syrakus an. Einer der beliebtesten Heiligen Italiens, Santa Lucia, wurde in Syrakus geboren und starb, wie Caravaggios Meisterwerk in der Kirche Santa Lucia alla Badia erzählt. 

Mythos, Religion, aber auch Wissenschaft, denn Archimedes, der außergewöhnliche Erfinder, wurde in Syrakus geboren und ruht im (vermuteten) Grab im Archäologischen Park von Neapolis. Einer der wichtigsten archäologischen Komplexe der Welt: Theater, Amphitheater und Altar von Gerone verdienen einen Besuch in Syrakus. 

Hinzu kommen eine ausgezeichnete Gastronomie, ein herrliches Meer und das milde Klima in fast 12 Monaten im Jahr - für uns ausreichend Gründe, hier einen wundervollen Urlaub zu verbringen.

Sehenswert in Syrakus sind:

Ortigia
Kleine Insel über einen Kilometer groß, der älteste Teil von Syrakus und eine der schönsten bewohnten Inseln der Welt (auch wenn es sich nicht um eine Insel handelt da sie durch die Umbertino-Brücke und die Santa Lucia-Brücke mit dem Festland verbunden ist).  

 Die Kathedrale von Syrakus 

 Kleine Kirche Santa Lucia alla Badia und Caravaggio 
 
 Der archäologische Park von Neapolis 

 Castello Maniace und Promenade 

 Die Katakomben von San Giovanni und die Krypta von San Marciano 

“ data-motopress-unwrap=“true“ class=“ce_code_editor“ style=“box-sizing: inherit;“>

Syrakus

Syrakus war die einzige Stadt der Antike, die es mit Athen aufnehmen konnte, und dies sollte ausreichen, um Sie davon zu überzeugen, Ihre Koffer zu packen! Der große griechische Philosoph Platon besuchte es dreimal, weil er es für die richtige Stadt hielt, um seine ideale Republik zu gründen. Der Mythos von Arethusa ist auch mit Griechenland verbunden, einer griechischen Nymphe, die Artemis in die Quelle von Ortigia verwandelt hat. Nur Artemide (Minerva) wurde der außergewöhnliche Tempel gewidmet, der heute in die Mauern der Kathedrale integriert und noch sichtbar ist. 

Der griechische Mythos und die christliche Religion sind die Grundlagen von Syrakus:  Hier wurde die erste westliche christliche Kirche gegründet, und San Paolo, der nach Rom reiste, hielt drei Tage in Syrakus an. Einer der beliebtesten Heiligen Italiens, Santa Lucia, wurde in Syrakus geboren und starb, wie Caravaggios Meisterwerk in der Kirche Santa Lucia alla Badia erzählt. 

Mythos, Religion, aber auch Wissenschaft, denn Archimedes, der außergewöhnliche Erfinder, wurde in Syrakus geboren und ruht im (vermuteten) Grab im Archäologischen Park von Neapolis. Einer der wichtigsten archäologischen Komplexe der Welt: Theater, Amphitheater und Altar von Gerone verdienen einen Besuch in Syrakus. 

Hinzu kommen eine ausgezeichnete Gastronomie, ein herrliches Meer und das milde Klima in fast 12 Monaten im Jahr - für uns ausreichend Gründe, hier einen wundervollen Urlaub zu verbringen.

Sehenswert in Syrakus sind:

Ortigia
Kleine Insel über einen Kilometer groß, der älteste Teil von Syrakus und eine der schönsten bewohnten Inseln der Welt (auch wenn es sich nicht um eine Insel handelt da sie durch die Umbertino-Brücke und die Santa Lucia-Brücke mit dem Festland verbunden ist).  

 Die Kathedrale von Syrakus 

 Kleine Kirche Santa Lucia alla Badia und Caravaggio 
 
 Der archäologische Park von Neapolis 

 Castello Maniace und Promenade 

 Die Katakomben von San Giovanni und die Krypta von San Marciano 

+