Scopello

Posted on

Scopello, aus dem Griechischen Skopelo (Fels), ist ein sehr kleines Dorf welches im Osten wenige Kilometer von Castellammare del Golfo entfernt, in der Provinz Trapani liegt.

Das Dorf aus dem siebzehnten Jahrhundert besteht nur aus ein paar Häusern und einem kleinen gepflasterten Platz. Es ist ein „Theater“ von historischen Ereignissen, denn Scopello und das umliegende Gebiet sind von einer geheimnisvollen Aura umgeben, die durch die Legenden und Geschichten geschürt wurden, die die alten Bewohner des Landes erzählen. Eine fesselnde und mitreißende Atmosphäre, wie auch die Gastfreundschaft der Einheimischen.

Den Besuchern dieses Ortes wird eine traditionelle Küche mit Fisch, zahlreichen kulinarischen Spezialitäten der Region, die örtliche Keramik, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen geboten, also eine Möglichkeit, eine außergewöhnliche Zeit in diesem wunderschönen Fleckchen Erden zu verbringen, wo Natur und Kultur miteinander konkurrieren.

Seit vielen Jahren ist Scopello daher das Ziel von Touristen aus allen Teilen Italiens und Europa. Seine Schönheit verdankt er vor allem seiner felsigen Küste und dem reichen Meeresboden sowie seiner Nähe zum Naturreservat Zingaro.

Sehenswertes

Das Naturschutzgebiet von Zingaro:
Ein Stück Himmel auf Erden, sieben Kilometer lang mit kleinen Wegen, dolomitischen Kalkstein, kleine unberührte Buchten und Klippen.

Segesta
Nach der Legende wurde Segesta von Alceste, dem Sohn des trojanischen Egesta, gegründet

Erice
Das Dorf Erice liegt 750 Meter vom Meer entfernt bietet geblümte Höfe innerhalb der Mauern, kleine Häuser, mit Steinen gepflasterte Straßen und auf dem höchsten Punkt der Tempelruinen, steht die Burg von Venus.

Impressionen Scopello