Castellammare del Golfo

Posted on

Castellammare del Golfo liegt am Fuße des Monte Inici, in der Mitte der große Kluft, die sich von San Vito Lo Capo bis Capo Rama erstreckt. Der Name leitet sich von “Castrum ad mare” ab, einem alten Gebäude welches auf einem bereits vorhandenen Turm gebaut wurde und während des XVI Jahrhundert erweiteret wurde, um die Stadt von den häufigen Überfälle der Piraten zu verteidigen.

Es war der Handelshafen von Segesta und erlebte seine erste wesentliche Verbreiterung unter der arabischen Herrschaft. Während der islamischen Zeit, war es mit dem Namen “Al Madarig” umbenannt (das bedeutet “die Treppe”), und die Stadt wurde befestigt und geschützt, bis sie eine Grundlagen des Verteidigungssystems des westlichen Siziliens wurde.

Heute ist dieser kleine Ort sehr bezaubernd mit seinem kleinen Hafen und den vielen schmalen Gassen. hier können Sie wunderbar das typische sizilianische Leben entdecken und lieben lernen. Morgens einen Kaffee und Cornetto am Hafen in einer kleinen Bar geniessen und abends bei einem der kleinen Restaurants den Sonnenuntergang erleben.

Das Hinterland von Castellammare del Golfo ist reich an wichtigen Zeugnisse der Stadtgeschichte. Reste der alten Befestigungsanlagen, Türme und alte “bagli”, interessante Beispiele der ländlichen Architektur der Vergangenheit, waren einst Zentren aller landwirtschaftlichen Tätigkeiten. Vom Berg Inici und dem Mount Sparagio erstreckt sich eine spektakuläre Naturkulisse, der herrliche Sandstrand, der sich auf der Ostseite der Stadt befindet, die starck gezackte Westküste, Cliffs, die senkrecht fallen, sowie herrliche kleine Buchten, die nur vom Meer aus zugänglich sind. Die Bucht von Guidaloca und das nahe gelegene Naturschutzgebiet Zingaro und Scopello mit seinen eindrucksvollen” Faraglioni “(aus dem Meer ragende Felsen), machen aus diesen Gebiet eins der schönsten Fläckchen Erde.

 

  • Castellammare del Golfo